KOPP von Bertelsmann gestützt?


Gerüchte haben sich nie bestätigt, werden aktuell jedoch wieder hoch gekocht!

.

Schon vor Jahren wurden auf diversen Websites behauptet, die Bertelsmann-Gruppe hätte in den KOPP- Verlag investiert, um eine Kontrolle über Veröffentlichungen zu erlangen. Diese Gerüchte bestätigten sie nie. Aktuell wird wieder darüber schwadroniert.


Dass Kopp Geschäftsmann ist, wird immer wieder verwundert festgestellt, denn in gewissen Kreisen soll alles wie durch Zauberhand kostenlos vom Himmel fallen.


Sei es wie es sei. Aktuell belustigt mich die Tatsache, wie auf vielen Websites, die wohl im Zusammenhang mit Böhmermanns Liste stehen, die "Erkennungszeichen der Nazis und Reichsbürger" breit dargestellt werden.


Da sind dann auch Medien beteiligt, die Zeichen, Zahlencodes und Rituale bei den Reichbürgern der diversen Logen als Hirngespinnst und Verschwörungstheorie abtun.
Das sind dann auch wieder die Medien, die Chemtrails als Verschwörungstheorie abtun, aber einige Seiten weiter über die Pläne der Geoengineere und Klimaklempner faseln.


Da kann man sich schon mal an den Kopf fassen. Dass heute ALLES versucht wird zu "kaufen", zu unterlaufen und fremd zu steuern, das sollte dem letzten Dödel beim gescheiterten ersten NPD - Verbot klar geworden sein. Oder beim Rückblick auf die Geschichte der Grün/Alternativen Partei!

1068 Ansichten